Blog

Huhu 2017!

Guten Tag. Das neue Jahr beginnt mit recht zweifelhaften Ereignissen, auf die ich nicht näher eingehen mag. Auch nicht auf diesem neuen Blog. Statt auf Facebook (absteigender Ast) bereichere ich die Welt ab sofort auf meinem eigenen Blog mit meinen goldenen Worten. Wobei ich stets weise vermeide, jeden Pups zu kommentieren, den die Bewohner dieses Planeten so verursachen. Das können andere tun. Ich für meinen Teil (tolle Floskel) mag lieber darauf hinweisen, dass es eine neue lose Reihe im Digitalfernsehen namens YouTube gibt. Da habe ich nun eine eigene Sendung, in der ich mich mit Arbeitskollegen treffe. Der erste Kollege ist John Doyle. Er ist integrierter Migrant und hat sich auch schon fortgepflanzt. Darum geht es aber nicht. Sondern um was anderes. Man kann sich das in meinem YouTube-Kanal angucken. Aber auch ankucken, wenn man der Meinung ist, dass gucken mit k geschrieben wird. Und wenn man knapp 40 Minuten Lebenszeit erübrigen kann. Viel Vergnügen. Klick. Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=T6P-aA12oqM

5. Januar: schon fast hundert Abrufe für unser wirres Gerede in Johns unaufgeräumtem Hotelzimmer 212. Jippie!